Heimat- und Verkehrsverein Asse (HVA)
Heimat- und Verkehrsverein Asse(HVA)

Der Heimat- und Verkehrsverein heute

Der HVA führt erhaltende Maßnahmen mit Hilfe seiner Mitglieder und weiterer Freiwilliger in der Asse und der Umgebung durch. Er pflegt unter anderem die Liebesallee, die Burgruine der Asse, den Bismarckturm und die Teiche und Quellen, die es in der Asse gibt.

Der Verein veranstaltet aber auch Wanderungen, Besichtigungen und Vorträge. Diese finden über das ganze Jahr verteilt statt und werden rechtzeitig in der Presse angekündigt.

Auch in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert sich der Verein. Er begleitet die Grundschule in Groß Denkte an ihrem jährlich stattfindenden Wandertag. Bei Ferienpassaktionen der Samtgemeinde Elm/Asse ist der Heimat- und Verkehrsverein unterstützend vertreten.

Auf der politischen Ebene ist man im Hintergrund aktiv. Es wurde ein Konzept erstellt, um Gelder vom „Zukunftsfonds Asse“ zu erhalten. Genehmigt wurden bis jetzt die Ausbesserung von Wegen, die Sanierung des Bismarckturmes, der Erhalt der Asseburgruine und die Aufstellung der Grenzsteine am Waldrand nördlich des Groß Denkter Friedhofs. Weitere Anträge wie für das Aufstellen neuer Bänke und die Neubeschilderung von Wanderwegen sind in Planung.

Mit dem Geopark, der Forstverwaltung, sowie dem Naturschutz, BUND und NABU gibt es eine enge Zusammenarbeit.

 

Aus der Mitarbeit am "Naherholungskonzept Asse" ist u.a. die Mitwirkung am neuen "Tourismusverband Elm-Asse" entstanden.

Der aktuelle Vorstand vom Heimat- und Verkehrsverein

Hier finden Sie uns

Heimat- und Verkehrsverein Asse
Gardinenstraße 4
38321 Denkte

Kontakt

Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimat- und Verkehrsverein Asse